HOCHKÖNIGS WANDERREICH

WILDE WASSER UND BUNTE ERZE

„Hochkönigs Wanderreich – Wilde Wasser und bunte Erze“

 

Regie: Hermann Peseckas, Kamera: Stefan Sternad

 

Produktion: ORF & ipFILM

 

Dokumentarfilm: 43 min./2019

 

Vom Hochgründeck – hoch über Bischofshofen und dem Salzachtal gelegen – startet der Film „Hochkönigs Wanderreich – Wilde Wasser und bunte Erze“ in die betörende Wanderwelt des zum Weltkulturerbe erhoben UNESCO Gobal Geopark „Erz der Alpen“.

 

Die Gemeinden Bischofshofen, Hüttau, Mühlbach und Sankt Veit erlangten 2015 diese hohe internationale Auszeichnung. Im Geopark-Wanderweg wird Erd- und die regionale Geschichte des Pongaus erlebbar gemacht. Der Geo-Trail „Erzweg Kupfer“ verbindet die einzelnen Schaubergwerke, Museen und das Besucherzentrum miteinander.

 

Der Film erzählt die Geschichte des Bergbaues und des Skisportes und die fällt auf eine überraschende Weise zusammen: Die Pioniere des Skisports aus Salzburg waren Bergarbeiter und ihre Kinder!

 

Unterwegs in dieser Landschaft der Gegensätze treffen wir auf ehemalige Bergknappen, geschichtsbewussten Menschen, Erdkundler und Keltenkennern.

Pressefotos

(zum Download in voller Auflösung bitte auf die Galerie klicken)